RAT CAP

Lass die Ratten wo sie sind

RAT CAP - DIE ALTERNATIVE RATTENBEKÄMPFUNG

Die 2019er Studie vom Umweltbundesamt zu “Rattengift in Fischen in deutschen Flüssen” hat uns schockiert. Woher kommt dieses Gift, das in Fischen zu finden ist und sich dadurch in der Nahrungskette anreichert? Und zwar bis zu uns Menschen!
Offensichtlich aus der “Kanalbeköderung” gegen Ratten. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass das sinnlos und ineffektiv ist, daher wollen wir dafür eine gute Alternative anbieten. Es gibt zwar teure Fallen und schwimmende Köderboxen für den Kanal, aber keine echte IPM (Integrated Pest Management) Lösung.
Unsere Rat Cap kostet wenig und sorgt dafür, dass Ratten nicht aus dem Kanal an die Oberfläche gelangen, wo sie Lebensmittelreste fressen und sich wieder zurückziehen können. Wir reduzieren Populationen somit biologisch und nachhaltig. Die Lösung kann direkt von Kommunen und Städten bei uns erworben werden.

UNSER GANZHEITLICHES KONZEPT ZUR RATTENBEKÄMPFUNG IN DER KANALISATION

Die Rat Cap ist Teil unseres alternativen Rundum-Konzepts zur giftfreien Schadnagerbekämpfung im Kanal. In diesem kurzen Video stellt Sebastian Junge Ihnen die einzelnen Produkte des Konzepts vor.

Video 2:23 Min

Lass die Ratten, wo sie sind

Probleme mit Kanalratten sind jedem geläufig. Sie kommen an die
Oberfläche, bedienen sich an herumliegenden Abfallresten und
verschwinden wieder in der Kanalisation, wo sie vor Fressfeinden sicher
sind.
Um dieses Verhalten zu verhindern, haben wir ein Produkt entwickelt,
welches die Ratten daran hindert, durch die Kanaldeckel an die Oberfläche
zu kommen.
Die Rat Cap wird dazu einfach auf den Schmutzfangkorb aufgesteckt und
verschließt den Spalt, den die Ratten sonst nutzen können.

 

Hält Ratten einfach fern

WIE FUNKTIONIERT RAT CAP?

Die Installation mit den Befestigungs-Clips erfolgt innerhalb weniger Sekunden und sorgt permanent dafür, dass keine Nager mehr aus der Kanalisation in die Oberwelt und wieder zurück gelangen können.

Rattengift wird überflüssig.

KOSTENGÜNSTIG UND NACHHALTIG

Rattengift in der Kanalisation verunreinigt unsere Unterwelt und die Wasseradern der Kanäle.

Fakt ist: Die Gifte befinden sich bereits in unserer Nahrungskette, da Fische die Gifte aufnehmen. Daher ist es wichtig so weit wie möglich auf Rattengift zu verzichten. Die Rat Cap ist daher nicht nur genial einfach, sondern auch nachhaltig für die Umwelt.

ECOLAB DEUTSCHLAND GMBH NUTZT ERFOLGREICH RAT CAP

Wir sind stolz darauf, dass führende Profi-Firmen, aber auch Städte und Kommunen mehr und mehr auf Rat Cap als DIE Lösung für den Kanal setzen.

Prävention

“Prävention ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen und nachhaltigen Schädlingsmanagement.””

Dr. Robert Corrigan – Rodentologe, RmC Pest Management Consulting

Case Study 2020

DIE BERLINER WASSERBETRIEBE TESTEN GIFTFREIE ALTERNATIVEN ZUR RATTENBEKÄMPFUNG

Sascha Kokles arbeitet als Betriebsingenieur bei den Berliner Wasserbetrieben und kümmert sich um Störungen im Abwassersystem, aber auch um Geruchsprobleme, Verstopfungen und Rattenbefall. Er koordiniert Maßnahmen gegen Schädlinge und übernimmt das Beschwerdemanagement. Mit Futura Germany zusammen testet Herr Kokles giftfreie und digitale Alternativen zu klassischen Toxködern gegen Ratten.

Video 2:23 Min

WARUM RAT CAP DIE BESSERE LÖSUNG IST

„Bei einer im Jahr 2008 durchgeführten Fragebogenaktion gaben 85 % der bundesweit teilnehmenden 508 Gemeinden, Kommunen und Abwasserverbände an, Rattenbekämpfungen im kommunalen Kanalsystem durchzuführen (Krüger und Solas 2010). Basierend auf den Umfrageergebnissen schätzten die Initiatoren der Fragebogenaktion den mengenmäßigen Einsatz von Antikoagulanzien zur Rattenbekämpfung im Kanal in Deutschland auf mehr als 630 t Köder pro Jahr.“

– Studie Umweltbundesamt zur Gewässerbelastung mit Rodenttiziden

 

„Es wird deutlich, dass von den Ratten nicht angenommene Fraßköder mit antikoagulanten Rodentiziden vielerorts nach einer Bekämpfungsmaßnahme in der Kanalisation verbleiben, wodurch sich das Risiko des Kontakts der Köder mit (Ab-) Wasser und somit der Freisetzung der Wirkstoffe in die Umwelt insbesondere in Regenwasser- und Mischwasserkanalisationen stark erhöht. “

– Studie Umweltbundesamt zur Gewässerbelastung mit Rodenttiziden

FAQ ZU RAT CAP

Die Rat Cap schließt den ca. 5cm breiten Spalt zwischen Schmutzfangkorb und Kanal und schließt somit aus, dass Ratten sich vom Kanal nach draußen zum Fressen und wieder herunter bewegen können. Ratten nutzen diese Pfade erwiesenermaßen, um in Städten Müll und Essensreste zu konsumieren, während wir Menschen schlafen und retournieren wieder in den Kanal bevor die Sonne aufgeht.
Rat Cap ist damit ein sogenanntes IPM Produkt. IPM steht für integrated Pest Management und beschreibt die international anerkannte Kunst des effektiven Schädlings-Managements durch Exklusion und Co. Also auf Deutsch: Wir schließen Ratten aus, machen den Lebensraum unbelebbar und sorgen somit dafür, dass die Population natürlich und biologisch reduziert wird und direkt keine Ratten mehr vor Ort in Menschennähe auftreten können.

In 25 Kanal-Schächten wurden für einen Zeitraum von 6 Monaten Schädlingskameras (PestCams) installiert. Alle Sorten von Ködern wurden ausprobiert: Tox, Non-Tox (organisch und synthetisch), Würstchen, Obst, Früchte, Schinken uvm. Es zeigte: Ratten reagieren „Neophob“ und konstant ablehnend bei jedem Köder und können also somit nicht mit Ködern gefangen/irritiert werden. Somit war das ein Beweis, dass Fallen mit Köder, Giftköder oder ähnlichem nicht funktionierten, was ja auch schon die meisten Profis und Städte vermuteten. ABER: Es zeigte, dass in über 90% der Gullischächte (städtisch, ländlich – also quasi überall) die Ratten die Stufen/ Leitern nutzten um nach oben zu klettern, an den Schmutzfangkorb sprangen, herauskletterten und ein paar Stunden später wieder zurückkehrten. Als wir dann auch draußen Kameras aufgestellt haben, konnten wir beobachten, dass die Ratten den Kanal verlassen und draußen – in der Sicherheit der Nacht – nach Nahrung suchen.
Keine Greifvögel, keine Menschen – perfekt für Ratten.
Dank dieser Studie und den gleichen Informationen von unseren ersten Kunden und Mit-Entwicklern der Rat Cap, wie der BWB Berlin, haben wir also mehr über das Verhalten der Tiere gelernt und entschieden, dass das einfachste und ökonomischste ist, die Tiere auszuschließen und damit biologisch zu kontrollieren.

Rat Cap genießt starken Patent-Schutz, sodass es keine vergleichbaren Produkte geben wird. Zudem hat Rat Cap noch weitere Patente, wodurch wir in anderen Ländern Lösungen bauen können sowie auch für andere Arten von Kanalschächten mit anderen Mechanismen. Tox-Köder gehören natürlich klar der Vergangenheit an. Nicht nur, weil sie so umweltschädlich sind, sondern weil jeder seriöse Profi der Meinung ist, dass sie in 95% der Fälle nicht von Ratten angefasst werden. Auch teure automatische Fallen, die über 500€ oder gar 1.000€ kosten gelten nicht als gangbare Alternative zur Rat Cap, die nur 19,90€ kostet und sehr lange hält ohne Akku-/Fallenwechsel.
Die automatischen Fallen wurden auch von vielen Städten geprüft und es wurde herausgefunden, dass die Falle zwar berichtet, dass sie 20 Ratten getötet hat, aber die Realität zeigte (mit Kamera-Aufnahmen validiert), dass es keine Ratten waren, sondern in 90% der Fälle Müll oder Kot-Reste.

Rat Cap kostet 19,90€ und kommt im 10er Pack zu 199,00€. Für größere Abnehmer, Städte oder Profis sind auch Mengenrabatte möglich.

RatCap ist aus PVC gecoateten Edelstahl gefertigt und sollte in allen Witterungsverhältnissen mindestens 5-10 Jahre halten. Wir garantieren 2 Jahre, wissen jedoch, dass die ersten Test-Geräte schon seit 2019 installiert sind und immernoch wie neu aussehen.

Die gibt es natürlich auf Anfrage bei deinem Kundenberater. 😊

Aktuell haben wir Rat Cap nur in Deutschland im Angebot – für deutsche DIN genormte Gullis / Kanalschächte, aber die Art und Weise wie Rat Cap funktioniert ist weltweit patentrechtlich geschützt, daher arbeiten wir aktuell mit großen internationalen Firmen zusammen (Schädlingsbekämpfern), die das Produkt auch in anderen Ländern mit uns herausbringen wollen.

Wir können darüber nicht öffentlich sprechen, aber der größte Betrieb Deutschlands ist wahrscheinlich der BWB Berlin und der BWB ist quasi Mitentwickler von Rat Cap, weil der Leiter Sascha Kokles uns von Anfang an unterstützt und uns Tipps gegeben hat – somit haben wir dahingehend Rat Cap weiterentwickelt und der BWB ist natürlich auch Nutzer von RatCap. Darüberhinaus kaufen sehr viele Städte und Gemeinden 1.000de Rat Caps direkt bei uns sowie auch Schädlingsbekämpfer.
Da Rat Cap erst seit 2021 richtig gelauncht wurde, rechnen wir in 2022 mit dem größten Ansturm nach einem super Start in 2021, der uns sehr begeistert hat.

Sie können sie

Hier kaufen oder unsere Kundenberater kontaktieren.

Klar folgende Aufteilung:

  1. Greifvogelansitzstangen in Naturschutzgebieten, Freiflächen, Parks und auf den Flächen von Unternehmen um die Gebäude.
  2. RatCap in den Kanälen
  3. Nara zum giftfreien, langlebigen Monitoring in den Kanälen
  4. eMitter Direct IoT Rattenfallen mit App in den Kanälen oder Schmutzfangkörben. Hierzu haben wir auch eine selbst-spannende Vorrichtung mit einem Partner enwickelt sowie eine Tauchglocken-Station, die die Technik schützt. Somit können beliebig viele Ratten in dem Kanal gefangen werden und die Infos folgen direkt auf die App
  5. PestCam Schädlingskamera zur Überwachung von Aktivitäten in vereinzelten Kanälen

Alles andere würde uns in Anbetracht der Ergebnisse der Studien sowie der Meinung von Profi-Schädlingsbekämpfern verwundern. Gifte werden in 99% der Fälle (Expertenschätzung) nicht von Ratten angefressen und sind daher – egal ob an der Schnur oder in einer schwimmenden Station – relativ sinnlos und werden nur noch vorrübergehend für ca. 5 Jahre genutzt. Die Nutzung wird abnehmen und IPM Produkte wie RatCap, Nara und IoT Fallen werden dafür eingesetzt.

Konnten wir Ihr Interesse wecken? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht